„Wertstoffhof“ in Idar-Oberstein eröffnet

Veröffentlicht am: 15.07.2017

63 Selbstanlieferer frequentierten am Eröffnungstag den „Wertstoffhof“ in Idar-Oberstein neben der Kläranlage Almerich. Damit übertraf die Resonanz die Erwartungen von Michael Suska, dem Werkleiter des Abfallwirtschaftsbetriebs (AWB) des Nationalparklandkreises Birkenfeld. Bei der Premiere nutzten zu rund 90 Prozent Idar-Obersteiner das Angebot, das viel Lob erntete. Viele freuten sich über die Möglichkeit, belastetes Altholz, das die Sperrmüllabfuhr nicht einsammeln darf, bequem zu entsorgen.  Manche priesen den Fortschritt, nicht mehr unbedingt auf „Sperrmüll auf Abruf“ angewiesen zu sein“ und nach dem Entrümpeln sich noch am selben Vormittag des Unrats entledigen zu können.

Einige Minuten Wartezeit mussten die Bürger in Kauf nehmen, doch niemand übte Kritik oder regte sich auf. Denn dies war nur dem starken Andrang geschuldet: Zügig fertigten die Mitarbeiter des AWB die Kunden ab.

Auch Landrat Dr. Matthias Schneider, die Kreisbeigeordneten Klaus Beck und Peter Simon, Oberbürgermeister Frank Frühauf und Mitglieder des Werkausschusses überzeugten sich, wie gut und reibungslos beim Auftakt alles funktionierte.

Öffnungszeiten „Wertstoffhof“ Idar-Oberstein: Samstag 8 bis 13 Uhr

Eröffnung Wertstoffhof IO 15.07.2017

Den „Wertstoffhof“ Idar-Oberstein eröffnete Landrat Dr. Matthias Schneider Zusammen mit Oberbürgermeister Frank Frühauf, den Kreisbeigeordneten und Werkausschussmitgliedern.