Geldwäsche

Als Geldwäsche bezeichnet man gemeinhin die Einschleusung illegal erwirtschafteten Geldes in den legalen Finanz- und Wirtschaftskreislauf. Gesetzlich bestimmt ist der Begriff der Geldwäsche in § 261 des Strafgesetzbuches.

Eine der Rechtsgrundlagen zur Bekämpfung der Geldwäsche ist das „Gesetz über das Aufspüren von Gewinnen aus schweren Straftaten“ (verkürzt: Geldwäschegesetz, abgekürzt: GwG).

Nach dem Geldwäschegesetz haben bestimmte Personengruppen bei ihrer geschäftlichen oder beruflichen Tätigkeit besondere Sorgfaltspflichten zu beachten. Zu diesen Sorgfaltspflichten zählen z. B. die Identifizierung des Vertragspartners, die Einholung von Informationen über den Zweck und die angestrebte Art der Geschäftsbeziehung, die Abklärung, ob der Vertragspartner für einen wirtschaftlich Berechtigten handelt, sowie die kontinuierliche Überwachung der Geschäftsbeziehung.

Soweit Sorgfaltspflichten bestehen, sind erhobene Daten zusätzlich aufzuzeichnen und mindestens 5 Jahre lang aufzubewahren. Regelmäßig besteht auch die Pflicht, angemessene interne Sicherungsmaßnahmen dagegen zu treffen, dass die Verpflichteten zur Geldwäsche und zur Terrorismusfinanzierung missbraucht werden können. Hinzu tritt schließlich die Pflicht entsprechende Verdachtsfälle zu melden.

Die Kreisverwaltung Birkenfeld ist die zuständige Aufsichtsbehörde für die im Landkreis Birkenfeld ansässigen und nach dem Geldwäschegesetz verpflichteten Versicherungsvermittler, Immobilienmakler und Personen, die gewerblich mit Gütern handeln. Sie kann die erforderlichen Maßnahmen treffen, um die Einhaltung des Geldwäschegesetzes sicherzustellen. Dazu gehören auch Prüfungen der Verpflichteten ohne besonderen Anlass, die insoweit entsprechende Auskunfts-, Vorlage- und Duldungspflichten haben. Verstöße können als Ordnungswidrigkeit geahndet werden.

Die „Allgemeinverfügung der Kreisverwaltung Birkenfeld über die Bestellung eines Geldwäschebeauftragten" sowie weitere Informationen entnehmen Sie bitte den unten hinterlegten Dokumenten. Dort finden Sie auch einen „Dokumentationsbogen zur Aufzeichnung der kundenbezogenen Sorgfaltspflichten nach dem Geldwäschegesetz", dessen Verwendung wir Ihnen empfehlen.

Zusätzliche Informationen zum Thema Geldwäsche erhalten Sie auch auf den Internetseiten der  Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD).









zuständiges Amt:

Schneewiesenstraße 25, 55765 Birkenfeld






Ansprechpartner:

Ansprechpartner
Email VCard Name Telefon Fax
E-Mail V-Card Telefon 06782-15303 Fax 06782-1555303