Bekanntgabe

gemäß § 3a Satz 2 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG)

Die Kreisverwaltung Birkenfeld –Untere Wasserbehörde- gibt als zuständige Genehmigungsbehörde bekannt, dass im Rahmen des wasserrechtlichen Genehmigungsverfahrens gemäß § 68 Abs. 1 u. 2 WHG, beantragt vom LBM Bad Kreuznach, Postfach 2661, 55515 Bad Kreuznach für die  Instandsetzung der Rohrbachbrücke (BW 6409 500) in der Gemarkung Fohren-Linden, Flur 7, Flurstücke 22/3 und 25/0 sowie Flur 6, Flurstück 25/4 keine Umweltverträglichkeitsprüfung durchgeführt wird (Aktenzeichen: 62-660-062/18).

Die gemäß § 25 Abs. 5 Satz 2 i. V. m. § 3c UVPG erfolgte Vorprüfung hat ergeben, dass die Änderung keine erheblichen nachteiligen Umweltauswirkungen haben kann.

Kreisverwaltung Birkenfeld

Birkenfeld, 18.08.2017

In Vertretung: Jürgen Schlöder, Ltd. Regierungsdirektor