Amtsrat Ralph Dietz ging in Pension

Veröffentlicht am: 19.12.2013

In den Ruhestand trat Ralph Dietz, der langjährige Leiter der Kommunalaufsicht bei der Kreisverwaltung Birkenfeld: Mit 65 Jahren erreichte er die planmäßige Altersgrenze. Nachdem er sich vor allem bei der unteren Wasserbehörde und als stellvertretender Leiter der Abteilung Umweltschutz bewährt hatte, übernahm er 2004 die Rechtsaufsicht über die Orts- und Verbandsgemeinden. Unter anderem wachte er über deren Haushalte, genehmigte die Kredite, prüfte Zuwendungsanträge und Satzungen und beschäftigte sich mit Beschwerden gegen kommunale Organe. Außerdem kümmerte er sich um die Abwicklung der Wahlen. Früher hatte er den Vorsitz des Personalrats inne, was für einen Beamten angesichts der großen Mehrheit von Tarifbeschäftigten ein besonderer Vertrauensbeweis war. 1973 wechselte der gelernte Einzelhandelskaufmann vom Finanzamt Birkenfeld, bei dem er sieben Jahre gearbeitet hatte, zur Kreisverwaltung, bei der er die Prüfung für den gehobenen Dienst absolvierte. Auch in der Kommunalpolitik engagierte er sich der Familienvater, der sowohl dem Verbandsgemeinderat Birkenfeld als auch dem Gemeinderat von Schmißberg angehörte. Landrat Dr. Matthias Schneider (links) verabschiedete den angehenden Pensionär  mit einem Geschenk.

Verabschiedung Ralph Dietz