Dritter und vierter Corona-Fall im Kreis

Veröffentlicht am: 18.03.2020

Den dritten und vierten Coronavirus-Fall meldet das Gesundheitsamt des Landkreises Birkenfeld. Dabei handelt es sich um eine Frau aus Idar-Oberstein und einen Schüler der Realschule plus in Birkenfeld. Wegen der zahlreichen Kontakte ordnete das Gesundheitsamt für rund 150 Personen Quarantäne an. Wie Amtsärztin Diana Thiel erläutert, hielten sich die letzten beiden Patienten nicht vorher in einem Risikogebiet auf – im Gegensatz zu den ersten beiden, die in Tirol Urlaub machten. Die kreisweit erste Infektion wurde am Montag diagnostiziert, die zweite folgte am Dienstag.

Bereits am Tag nach dem ersten positiven Befund brachte das Gesundheitsamt die erste mobile Fieberambulanz mit zwei Fahrzeugen an den Start. Vier ehrenamtliche DRK-Mitarbeiter, die der Schnelleinsatzgruppe (SEG) Sanitätsdienst des Landkreises angehören, sammelten im Kreisgebiet zwei Dutzend Proben ein. Laut Landrat Matthias Schneider kann bei Bedarf die Kapazität auf vier Autos und täglich 80 Tests täglich erweitert werden. Dann könnten in den nächsten Tagen Fahrer aus den Reihen der Freiwilligen Feuerwehren die Crew verstärken. Eine weitere Steigerung wäre denkbar, „aber das Nadelöhr sind eben die Labore“, sagt Thiel: Von den rund 60 bislang genommenen Abstriche liegt noch kein Ergebnis vor.